Skip to main content

Zauberhafte Adriaküste

0
Kroatien – Montenegro und Albanien
Ab2.099€
Kroatien – Montenegro und Albanien
Ab2.099€
4. Oktober 2022
Wählen Sie Ihr Paket
  • Doppelzimmer HP2 Erwachsene
  • Einzelzimmer HP1 Erwachsener

Weiter zur Buchung

Auf die Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

1189
12 Tage
Nächster Termin : 04.10-15.10.2022
Leistungen & BeschreibungHotel
Reiseleistungen:
  • Fahrt im Business-Class-Bus mit WC, Klimaanlage und Bordküche
  • Linden-Reisen Brotzeit
  • Übernachtung, alle Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück und Abendessen
  • Passage Igoumenitsa–Ancona für Passagiere in Doppelkabinen außen, inkl. DU/WC, Frühstück
  • Stadtbesichtigung Dubrovnik
  • Eintritt Kathedrale Mariä Himmelfahrt mit Schatzkammer in Dubrovnik
  • Eintritt historische Apotheke im Franziskanerkloster in Dubrovnik
  • Stadtbesichtigung Kotor inkl. Besichtigung entlang der Bucht von Kotor
  • Eintritt Marinemuseum in Kotor
  • Eintritt Nationalpark Lovcen mit Besichtigung des Mausoleums von Petar Petrovic
  • Stadtbesichtigung Cetinje
  • Eintritt Nationalmuseum in Cetinje (ehem. Schloss König Nikolas)
  • Stadtbesichtigung Kruja (Kruje)
  • Eintritt Historisches Museum (Skanderbeg- Museum) in Kruja (Kruje)
  • Eintritt Ethnografisches Museum in Kruja (Kruje)
  • Stadtbesichtigung Tirana (Tirane)
  • Eintritt Historisches Nationalmuseum in Tirana (Tirane)#
  • Stadtbesichtigung Durres (Durresi)
  • Eintritt Amphitheater in Durres
  • Eintritt Archäologisches Museum in Durres
  • Abendessen im Hotel Tirana International, Tirana (Tirane)
  • Stadtbesichtigung Berat
  • Eintritt Onufri-Ikonenmuseum in Berat
  •  Eintritt Ethnografisches Museum in Berat
  • Stadtbesichtigung Gjirokastra
  • Eintritt Waffenmuseum auf der Burg in Gjirokastra
  • Eintritt Ausgrabungsstätte Butrint
  • Reiseleitung in Kroatien am 3. Tag
  •  Reiseleitung in Montenegro am 4. und 5. Tag
  • Reiseleitung in Albanien ab/bis Grenze
Erleben Sie eine zauberhafte Rundreise entlang dalmatinische und montenegrinische Küste ins Landesinnere Albaniens, die an der Südküste ihren Höhepunkt findet. Die Fülle an repräsentativen Museen und architektonisch einzigartigen Bauwerken spricht für die bewegte Geschichte dieser Region. Tauchen Sie ein in das Land der Skipetaren, das in der Vergangenheit Südosteuropas eine bedeutende Rolle gespielt hat, dann lange vergessen war und heute, nach dem Ende des kommunistischen Regimes Enver Hoxhas, wieder den Anschluss an Europa sucht und findet. Zusammen mit einer atemberaubenden Landschaft und spektakulären Küstenlinien werden Ihnen die Reiseerlebnisse lange in Erinnerung bleiben.
1. Tag: Anreise nach Villach In Richtung Stuttgart und München überqueren Sie die Grenze zu Österreich und vorbei an Salzburg erreichen Sie am Abend Villach zur Zwischenübernachtung.
2. Tag: Villach – Dubrovnik Ankunft am späten Nachmittag in Dubrovnik. Nach der Ankunft Hotel- und Zimmerbezug.
3. Tag: Dubrovnik – Stadtbesichtigung Dubrovnik ist wegen seiner wunderbaren Lage, seiner kulturellen und politischen Vergangenheit bekannt und beliebt. Die Stadt vermittelt wie kaum eine andere ein heimeliges Flair. Sie „ergehen“ die engen, verwinkelten Gassen und sehen dabei die Klosterapotheke sowie die Kathedrale mit ihrer berühmten Schatzkammer.
4. Tag: Dubrovnik – Bucht von Kotor – Kotor – Budva Sie verlassen heute Dubrovnik und fahren über die Bucht von Kotor nach Budva. 28 km ragt die Bucht in das Festland hinein, vom Gebirge umrahmt ist sie somit der längste Fjord des Mittelmeeres. Die Befestigungen und Türme von Kotor, die romanischen und gotischen Kathedralen und Kirchen, sowie die alten Paläste mit prunkvollen Fassaden, die mit Stein bepflasterten Gassen und Plätze sind Teil des Welterbes. Nachmittags Ankunft in Budva, das u.a. wegen seines sehr milden Klimas zu den beliebtesten und meistbesuchten Badeorten an der montenegrinischen Adriaküste zählt.
5. Tag: Budva – Ausflug in den Nationalpark Lovcen Über Serpentinen führt Sie der Weg zu den Gipfeln des Lovcengebirges. Nach etlichen Kurven befinden Sie sich im Herzen des Nationalparks Lovcen, einem Gebirgsmassiv, das die Einheimischen als ihren Olymp bezeichnen. Auf der Seespitze wurde das monumentale Mausoleum für Petar II. Petrovic Njegos errichtet. Von dort aus haben Sie einen traumhaften Ausblick. Weiter geht es nach Cetinje, ehemalige Residenz- und Hauptstadt Montenegros. Sie sehen das „Schloss“ des Königs Nikola. Von außen unscheinbar, wird Ihnen innen das Leben der Königsfamilie auf lebendige Art und Weise veranschaulicht.
6. Tag: Budva – Kruja – Besichtigung – Tirana Die Fahrt geht nach Süden zum montenegrinisch- albanischen Grenzübergang bei Shkodra. Bevor Sie abends Tirana erreichen, legen Sie einen Halt in Kruja ein, das ca. 35 km von Tirana entfernt in den steilen Hängen des Mali i Krujes liegt. Sie sehen den Burgberg mit den Ruinen des ehemaligen Schlosses. Das historische Museum ist dem Nationalhelden Skanderbeg gewidmet. Anschließend besuchen Sie das Ethnografische Museum, das in ein originales, traditionelles, albanisches Haus aus dem 17. Jh. integriert wurde. Weiterfahrt nach Tirana.
7. Tag:
Tirana – Stadtbesichtigung – Ausflug nach Durres Seit 1920 ist Tirana die Hauptstadt Albaniens. Das Nationalmuseum auf dem zentralen Skanderbegplatz gibt einen guten Überblick über die albanische Geschichte. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug nach Durres, wichtigste Hafens tadt Albaniens. Größte Sehenswürdigkeit ist das Amphitheater, das zufällig in den 60er Jahren bei Bauarbeiten entdeckt wurde. Aber auch das an der Promenade gelegene archäologische Museum zeigt interessante antike Funde aus ganz Albanien.
8. Tag: Tirana – Berat Von Tirana aus geht es in die alte Museumsstadt Berat, „die Stadt der 1.000 Fenster“. Gehen Sie auf eine Zeitreise und beginnen Sie die Besichtigung auf dem einzigartigen Burgberg, der einen traumhaften Ausblick auf die Umgebung bietet. In einer der kleinen verwinkelten Gassen werden Sie das ikonografische Museum Onufri besuchen.
9. Tag: Berat – Gjirokastra – Besichtigung – Saranda Quer durchs Landesinnere fahren Sie nach Gjirokastra , die zweite Museumsstadt neben Berat . Sie wird auch die „Stadt der 1.000 Treppen“ genannt. Hoch oben über der Stadt thront eine mächtige Festung mit einem faszinierenden Ausblick auf die Umgebung. Innerhalb der Burgmauern finden Sie das Waffenmuseum, das eine Sammlung an Schusswaffen der letzten Jahrhunderte ausstellt. Sie verlassen die „Steinstadt“ und setzen Ihre Reise an die Küste nach Saranda fort, der südlichsten Stadt Albaniens, die am Ionischen Meer liegt und durch direkten Blick zur griechischen Insel Korfu punktet.
10. Tag: Saranda – Besichtigung der Ausgrabungen in Butrint – Igoumenitsa – Einschiffung Ein Muss während Ihres Aufenthalts in Saranda ist der Besuch des 18 km entfernten Butrint, das auf einem Ausläufer der Halbinsel Ksamil inmitten üppiger Vegetation liegt. Die Ausgrabungen verschiedener Epochen zählen zum UNESCO-Welterbe und bestechen durch Schönheit und Einzigartigkeit. Weiterfahrt nach Igoumenitsa zum Abendessen in einer Taverne. Anschließend Einschiffung.
11. Tag: Ankunft in Ancona – Bologna Nach der Ausschiffung geht es nach Bologna zur Zwischenübernachtung
12. Tag: Bologna – Heimreise

 

 

Bildredaktion: BRÄUTIGAM GMBH & CO. KG – www.team-braeutigam.de