Kategorie

Chantal Jardin

Thailands Süden – Aufwachen im Paradies

Thailand – auch als das Land des Lächelns bekannt – ist das meistbereiste Land in Südostasien und das nicht ohne Grund, wie ich auf meiner 10- tägigen Reise hautnah erlebe.
Mit Vorfreude im Gepäck mache ich mich auf die lange Reise in das buddhistische Königreich nach Südostasien.

Die Türen des Flugzeugs öffnen sich… endlich… Warme, tropische Luft legt sich um meinen Körper. Ich habe trotz der tropischen Temperaturen Gänsehaut vor Vorfreude.
Am Flughafen werden wir von unserem thailändischen Reiseführer bereits mit Spannung erwartet. Das Abenteuer Südthailand kann nun endlich beginnen.

Aufwachen im Paradies – träume ich noch oder hat ein neuer Tag schon begonnen?
Ich befinde mich tatsächlich auf Koh Samui- eine der traumhaftesten Inseln im Golf von Thailand und mein persönliches Highlight unserer Rundreise.
Die größte Insel des Samui- Archipels weckte schon vor Jahren meine Begeisterung – es war immer mein Traum einmal an dem wunderschönen Sandstrand von Chaweng meine Füße im Sand zu vergraben und meinen Blick auf das glasklare Wasser schweifen zu lassen.
Die paradiesischen Strände, die Bandbreite an Kultur und die einzigartige Tierwelt machen einen Urlaub auf Koh Samui einfach perfekt.

Mitten im Dschungel stehen – warme Regentropfen berieseln meinen Körper – Sicht auf freilebende Elefanten … Das klingt wie ein Traum und Träume sind dazu da, Erinnerungen zu werden…
Ein weiteres Highlight meiner Rundreise sind die Elephant Hills auf der Halbinsel Phuket.
Hier stehen der Schutz der Elefanten und die artgerechte Haltung der Dickhäuter im Vordergrund. Den Tieren ist man hier so nah, wie fast nirgendwo sonst auf der Welt- Essen vorbereiten, füttern und anschließend putzen machen den Tag zu einem der tollsten Erlebnisse überhaupt.

Thailand- für mich ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die Freundlichkeit der Menschen, die traumhaften Strände und die Vielfalt an Kultur machen Thailand zu einer Destination, welche auf keiner Bucketlist fehlen darf.

Ein Reisebericht von Chantal Jardin

Das achte Weltwunder – die MSC Meraviglia

18 Decks, 2.244 Kabinen, 315 Meter lang und 33.000 m² groß: Das größte Kreuzfahrtschiff der MSC-Flotte trägt den Namen MSC Meraviglia – italienisch für „Wunder“.
Bereits bei der Ankunft in der Werft raubt mir der Anblick dieses gigantischen Schiffes den Atem, ich bin einfach überwältigt. Mir schießen Tausende von Fragen durch den Kopf: Wem ist es nur gelungen, dieses Schiff zu konstruieren? Wie lange hat es wohl gedauert, es fertig zu stellen? Wie viele Menschen arbeiten wohl hier, um alle Passagiere zufrieden stellen zu können? Mit dem Gedanken, was mich wohl erst im Inneren des Schiffes erwarten wird, begebe ich mich zur Einschiffung.
Endlich im Inneren angekommen, kann ich meinen Augen kaum trauen. Die Empfangshalle ist einfach nur überwältigend. Riesige Kronleuchter hängen von der Decke, die Treppen sind mit Swarovski-Steinen besetzt und auf einer Plattform spielt ein Geigenensemble ein Konzert. Meine Aufregung hat ihren Höhepunkt zu diesem Zeitpunkt erreicht.
Voller Vorfreude beginne ich mit meiner Entdeckungstour über das Schiff.

Ein Bericht von Chantal Jardin